Auswärtsspiele vor der Winterpause

Im Abstiegskampf nach der Vorrunde angekommen, so scheint es zumindest aktuell für die 1. Mannschaft der SG Ölbronn-Dürrn. Nach dem guten Start und teilweise herausragenden Ergebnissen gegen sehr starke Gegner ist man inzwischen nach 4 Niederlagen in Folge zurück auf dem Boden der Tatsachen. Nach Abschluss der Hinrunde belegt man mit 17 Punkten den 13. Tabellenplatz, doch noch gibt es kein Grund zur Unruhe! Die Tabelle liegt so eng zusammen, dass man mit einem Sieg direkt wieder ins gesicherte Mittelfeld springen kann. Am Wochenende reist man zum schweren Auswärtsspiel nach Grunbach. Im 1. Saisonspiel konnte man den damaligen Gegner zwar klar besiegen, doch inzwischen haben sich die Vorzeichen etwas geändert. Der TSV liegt nach einer guten Vorrunde aktuell auf Platz 5 der Tabelle. Es wird also ein schweres Stück Arbeit für die SG falls man nochmals mit einem Punkt oder mehr die Heimreise in die Doppelgemeinde antreten möchte. Anpfiff bei den Sieben Eichen ist am Sonntag bereits um 14.15 Uhr.

Die Lage beim Perspektivteam ist dagegen hervorragend. Die Bilanz aus den letzten 7 Saisonspielen ist mit 5 Siegen 1 Remis und nur 1 Niederlage mehr als sehenswert. Am kommenden Wochenende reist man zum SV Königsbach 2 gegen den man in der Vorrunde eine Niederlage einstecken musste. Es kommt also erneut Schwerstarbeit auf das Team von Matze Bastian zu. Anpfiff in Königsbach ist um 12.15 Uhr.

Torreicher Sonntag in Ölbronn

15 Tore bekamen die Zuschauer beim letzten Heimspieltag 2016 in Ölbronn zu sehen. Doch auch wenn die Gesamtbilanz mit 9:6 Toren positiv für unseren Verein ausfiel, konnten am Ende nur die SG Amateure jubeln. Sie gewannen ihre Partie gegen den ASV Arnbach deutlich mit 7:1. In die Torschützenliste durften sich Fabian Frik, Jonas Maier, Simon Müller, Raphael Pimenidis und Maik Visel eintragen. Die erste Mannschaft musste trotz gutem Start und früher Führung mit 2:5 gegen die SpVgg Conweiler-Schwann geschlagen geben. Beide Treffer für die SG erzielte Thorsten Klusch.

Spielberichte:

SG Amateure — ASV Arnbach

SG Ölbronn-Dürrn — SpVgg Conweiler-Schwann

Erste im Abstiegskampf – Amateure wollen zurück in Erfolgsspur

3 Spiele 3 Niederlagen, so lautet die Bilanz der letzten 3 Punktspiele der SG. Obwohl man teilweise wie gegen die GU gut mithalten konnte, gab es in den letzten Wochen nichts Zählbares zu holen. Zu den Verletzten und gesperrten Spielern am vergangenen Sonntag kam leider auch noch eine ganz schwache Leistung am vergangenen Sonntag gegen Wurmberg dazu. Die 1:4-Niederlage war verdient gegen keinesfalls überragende Gastgeber. Man steht zwar immer noch auf Platz 8 der Tabelle, doch der Abstiegskampf scheint in dieser verrückten Saison bereits ab Platz 7 zu beginnen, denn Platz 7 und Platz 15 trennen gerade einmal 2 Punkte. Die SG sollte also am besten im heutigen Heimspiel gegen die Spvgg Conweiler/Schwann wenn möglich endlich wieder dreifach punkten um sich ein kleines Polster nach hinten zu verschaffen. Die Spvgg Coschwa steht ein Punkt und einen Platz vor der SG. Man kann also sicher erwarten, dass man sich auf Augenhöhe begegnen wird, allerdings ist eine Leistungssteigerung im Vergleich zum vergangenen Sonntag notwendig, um etwas Zählbares in Ölbronn zu behalten.
Die zweite Mannschaft kam mit einer heftigen 0:5-Schlappe vom Tabellenführer TSV Weiler 2 zurück. Aber gerade in der 1. Halbzeit konnte man sehr gut mithalten und ging mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabine. Dann in de 2. Halbzeit nutzte der Tabellenführer eine 15-minütige Schwächephase um auf 5:0 davonzuziehen. Gegen Weiler war vorher klar, dass es ganz schwer werden würde, denn der Tabellenführer hatte vorher alle Spiele gewonnen. Dennoch erwartet man am heutigen Sonntag den ASV Arnbach gegen den sicher etwa Punkte im Bereich des Möglichen erscheinen.

Stadionmagazin als Download: Eichelbergkurier Ausgabe 8 2016/2017

Ein Sonntag ohne Punkte

Ohne Punkte mussten unsere beiden Mannschaften heute die Heimreise nach ihren verlorenen Auswärtspartien antreten. Die SG Amateure mussten sich beim Tabellenführer der Kreisklasse C3, dem TSV Weiler 2, mit 5:0 geschlagen geben. Und auch die Erste musste einige Gegentreffer hinnehmen, ihr Gastspiel beim TSV Wurmberg-Neubärental endete 4:1. Den einzigen Treffer für die SG an diesem Sonntage erzielte Benjamin Pasler.

Spielberichte:

TSV Weiler 2 — SG Amateure

TSV Wurmberg-Neub. — SG Ölbronn-Dürrn

A-Jugend: SG Ersingen/Ispringen — SG Kieselbronn/Ölbronn-Dürrn

weiler_wurmberg

Erste braucht Punkte – Amateure nur Außenseiter

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge gegen GU und Huchenfeld, reist die SG nun zum TSV Wurmberg. Die Wurmberger stehen aktuell 2 Punkte und einen Platz vor der SG im Mittelfeld man bedenke jedoch, dass die SG nur 3 Punkte Vorsprung vor dem Tabellen-15. hat. So eng ging es in der Kreisliga lange nicht mehr zu. Deshalb sollte die SG Alles daran setzen, dass etwas Zählbares von der Auswärtsfahrt mit nach Hause gebracht wird.

Die Formkurve der SG Amateure zeigte zuletzt deutlich nach oben. Nach 5 Siegen und 1 Remis aus den letzten 6 Spielen, kann man durchaus selbstbewusst zum unangefochtenen Tabellenführer TSV Weiler 2 fahren. Der TSV konnte bisher alle seine Saisonspiele gewinnen und ist in dieser Begegnung sicher der Favorit.

Nur Amateure mit Heimerfolg

Zum zweiten Mal in Folge musste unsere Erste eine Niederlage hinnehmen. Gegen den SV Huchenfeld konnte eine ersatzgeschwächte SG Mannschaft nicht viel ausrichten und musste sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Den Ehrentreffer kurz vor Spielende erzielten Timo Hohmann. Die SG Amateure konnten sich mit einem 4:1 Erfolg hingegen wieder auf der Erfolgsspur zurück melden. Dabei durften sich Fabian Frik und Simon Müller jeweils doppelt in die Torschützenliste eintragen.

Spielberichte:

SG Amateure — PSG 05 Pforzheim

SG Ölbronn-Dürrn — SV Huchenfeld