1.FC Dietlingen — SG Ölbronn-Dürrn

Spielbericht

SG zeigt schwache Leistung und muss zusätzlich lange in Unterzahl spielen

Nach dem ersten Saisonsieg vergangenen Sonntag musste man beim letzten Spiel beim 1. FC Dietlingen antreten. In der vergangenen Saison war man gegen diesen Gegner beide Male noch unterlegen und auch dieses Mal sah es leider überhaupt nicht gut aus. Direkt vom Start weg gleich der Schock. In der 5. Spielminute wollte Jeremy Baum einen Ball aus dem Strafraum schlagen und wurde dabei gefoult, doch zur Verwunderung aller (auch der Dietlinger) entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Dietlingen. Dennis Bechthold-Herzog verwandelte mit etwas Glück zum 1:0 für Dietlingen. Danach war die SG zunächst geschockt und hatte Glück nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Nach gut 25 Minuten kam man etwas besser in die Partie, doch so wirklich gefährlich konnte man nur selten werden. Kurz davor zielte Florian Heim etwas zu ungenau und sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Nur eine Minute später dann der nächste Schock für die SG. Nach einem zu kurz ausgeführten Freistoß ging der Stürmer der Dietlinger dazwischen und lief alleine auf das Tor zu. Marcel Weihing foulte dabei den Stürmer und es gab die Rote Karte wegen Notbremse, sowie Freistoß für die Gastgeber. So kam der junge Torhüter Dominic Albrecht zu seinem ersten Spiel für die Aktivität der SG und das gleich in der Kreisliga. Um es gleich vorne weg zu nehmen Dominic machte seine Sache sehr gut und konnte sogar kurz vor der Pause durch eine gute Parade das 0:2 aus Sicht der SG verhindern. Mit einem 1:0 für Dietlingen ging es in die Kabinen. Nach der Pause wollte man aus einer kontrollierten Defensive Nadelstiche nach vorne setzen. Jedoch verflachte das Spiel immer mehr. Nach einem Freistoß nach gut einer Stunde war man zu weit aufgerückt und Dietlingen konnte durch seine schnellen Stürmer kontern. So war es Dentler der völlig alleine vor Dominic Albrecht auftauchte ihn umspielte und zum 2:0 für Dietlingen den Ball ins Tor schoss. Danach riskierte SG Trainer Didi Dierlamm noch mehr und wechselte offensiver. Doch leider konnte man im letzten Drittel des Gegners keine echte Torgefahr ausstrahlen. So kam es wie es kommen musste in der 71. Minute erhöhte der starke Bauer auf 3:0 nachdem er im Strafraum noch einen Gegenspieler hatte stehen lassen und dann eiskalt in die lange Ecke abschloss. Danach holte sich noch ein Dietlinger Spieler eine rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung sonst passierte in dem niveauarmen Spiel aber nicht mehr wirklich etwas. So blieb es bis zum Ende beim nicht unverdienten 3:0 für Dietlingen. Kommende Woche muss man deutlich stärker spielen wenn man im Derby gegen Bauschlott etwas holen möchte.

Sebastian Baum

SG Ölbronn-Dürrn

1Marcel Weihing Tor 5'
26'
3Benjamin Busse Abwehr
4Rouven Hahnke 6 Abwehr
5Björn Mayer Abwehr 71'
7Holger Schneider Mittelfeld
8Jeremy Baum Mittelfeld
9Carsten Laupp Mittelfeld
10Florian Breit 2 Angriff
11Lucas Eisenmann 33 Mittelfeld
13Thorsten Klusch Mittelfeld
14Florian Heim 16 Mittelfeld
33Dominic Albrecht 11 Tor
2Fabian Frik 10 Mittelfeld
6Benjamin Pasler 4 Mittelfeld 76'
12Raphael Pimenidis Mittelfeld
16Simon Müller 14 Mittelfeld

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison Spieltag
10. September 2017 90' Kreisliga Pforzheim 2017/2018 4

Ground

1.FC Dietlingen

Ergebnisse

MannschaftTore
1.FC Dietlingen3
SG Ölbronn-Dürrn0